Der Geheimtipp für eure nächste Reise nach Aachen: ein Besuch im Fernmeldemuseum

Unsere Heimatstadt Aachen ist wunderschön. Das hat sich herumgesprochen: Jahr für Jahr kommen zahlreiche Besucher aus vielen verschiedenen Ländern, um sich die Stadt anzusehen. Die meisten besichtigen den Aachener Dom, der auf eine Geschichte von mehr 1200 Jahren zurückblicken kann, und das gegenüber liegende Rathaus. Beliebt ist auch das im Westen der Stadt gelegene Dreiländereck, wo sich die drei Staaten Deutschland, Belgien und Niederlande begegnen. Sportfans kennen möglicherweise den Tivoli und das Reitstadion, Feinschmecker können Printen und andere Leckereien von Herstellern wie Lindt und Zentis direkt ab Werk erstehen.

Aber heute haben wir einen echten Geheimtipp für euch: das Fernmeldemuseum Aachen! Dort gibt es Exponate aus allen Zeitaltern der modernen Telekommunikation vom 19. Jahrhundert bis heute. Die äußerst sachkundigen Betreiber bieten gerne Führungen an und führen dabei die voll funktionsfähige Technik vor.

Johnny freut sich über die tolle und voll funktionsfähige Technik

Wir hatten die Gelegenheit, im Fernmeldemuseum einige Fotos für unser neues Album zu machen. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei unserer Fotografin Heike Leppkes und bei dem Team des Fernmeldemuseums!

Mehr Informationen über das Museum findet ihr unter dem folgenden Link,

http://www.fernmeldemuseum-aachen.de/

Rock on!

JR

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s