Throwback Thursday: Johnnys Reise nach Brasilien

Auch auf Dienstreisen muss es Momente der Entspannung geben.

Im Juni 2018 bin ich nach Brasilien gereist. Es war leider kein privater Urlaub, sondern eine beruflich motivierte Reise. Trotzdem war es in Brasilien wunderschön. Ich habe in Juiz de Fora sehr viel Spaß gehabt, gut gegessen, einen schönen Plattenladen gefunden und viele nette Menschen kennengelernt. Brasilien ist ein tolles Land, ich würde gerne noch einmal hin!

Weniger schön war allerdings der Flug. Laut, lang, anstrengend… Ach ja, und als Klassiker war natürlich mein Koffer verschwunden, als ich in Rio de Janeiro ankam. Zum Glück ist er ein paar Tage später wieder aufgetaucht. Und: die Erlebnisse, die ich auf dieser Reise hatte, gaben mir die Inspiration, ein neues Lied zu schreiben: „Belly of the Beast“. Das Lied könnt ihr auf dem neuen Album von Johnny Rocky and the Weekend Warriors hören. Und morgen kommt das Video zum Lied!!!

Die Videopremiere findet um 19 Uhr statt und wird vom Tough Magazine präsentiert.

Rock on!

Einer geht noch…

Liebe JR-Fans,

Wir haben inzwischen so richtig Spaß am Filmen und deswegen gibt es am Freitag noch ein weiteres Musikvideo – „Belly of the Beast“! Euch erwartet ein audiovisuelles Fest mit CGI-Animationen, Live-Szenen aus dem Proberaum und spektakulären Luftaufnahmen. Die Videopremiere wird vom Tough Magazine präsentiert.

Lasst euch diesen Spaß nicht entgehen – am Freitag um 19:00 Uhr!

Rock on!

JR

Der krönende Abschluss der Trilogie

Nun ist es erhältlich: Johnny wedelt mit dem neuen Album vor der Kamera herum.

Hier ist der heiß erwartete dritte und letzte Teil unseres Listen-Through-Videos. Johnny und Matt hören die Tracks 11 bis 15 und erklären, was es mit Titeln wie „Infected“ (nein, hat nix mit Corona zu tun) und „I Dont’t Wanna Go“ (kein Bock auf Arbeit…) auf sich hat. Gönnt euch den Spaß und holt euch das Album – wenn ihr es nicht schon längst habt.

Rock on!

Der Geheimtipp für eure nächste Reise nach Aachen: ein Besuch im Fernmeldemuseum

Unsere Heimatstadt Aachen ist wunderschön. Das hat sich herumgesprochen: Jahr für Jahr kommen zahlreiche Besucher aus vielen verschiedenen Ländern, um sich die Stadt anzusehen. Die meisten besichtigen den Aachener Dom, der auf eine Geschichte von mehr 1200 Jahren zurückblicken kann, und das gegenüber liegende Rathaus. Beliebt ist auch das im Westen der Stadt gelegene Dreiländereck, wo sich die drei Staaten Deutschland, Belgien und Niederlande begegnen. Sportfans kennen möglicherweise den Tivoli und das Reitstadion, Feinschmecker können Printen und andere Leckereien von Herstellern wie Lindt und Zentis direkt ab Werk erstehen.

Aber heute haben wir einen echten Geheimtipp für euch: das Fernmeldemuseum Aachen! Dort gibt es Exponate aus allen Zeitaltern der modernen Telekommunikation vom 19. Jahrhundert bis heute. Die äußerst sachkundigen Betreiber bieten gerne Führungen an und führen dabei die voll funktionsfähige Technik vor.

Johnny freut sich über die tolle und voll funktionsfähige Technik

Wir hatten die Gelegenheit, im Fernmeldemuseum einige Fotos für unser neues Album zu machen. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei unserer Fotografin Heike Leppkes und bei dem Team des Fernmeldemuseums!

Mehr Informationen über das Museum findet ihr unter dem folgenden Link,

http://www.fernmeldemuseum-aachen.de/

Rock on!

JR

Auftritt verschoben

Guten Morgen!

Leider müssen wir euch mitteilen, dass der Auftritt am 2.10. in Köln nicht stattfinden kann. Der Grund dafür ist, dass der Einbau einer Lüftungsanlage sich verzögert. Der Veranstalter hofft, dass dieser Einbau bald erfolgt und dass unser Auftritt dann an einem anderen Termin nachgeholt werden kann.

Bis dahin könnt ihr unsere Musik auf der heimischen Stereoanlage genießen, entweder als Spotify-Stream oder auf CD (hier erhältlich).

Rock on!

JR

Johnny und Matt hören das neue Album (Teil 2)

Unsere beiden Plaudertaschen haben sich diesmal die Tracks 6 bis 10 angehört und kommentiert. Das Gespräch drehte sich um Flugzeuge, Parties und TV-Serien. Also von allem etwas. Wollt ihr mehr wissen? Dann lehnt euch zurück, öffnet ein leckeres Getränk und genießt die Show.

Das komplette Album erscheint am 3.9. und kann bereits jetzt im Webshop von Rock Zone Records bestellt werden.

Rock on!

Music Monday: Die Dorks servieren eine schmackhafte Mischung aus Punk und Metal

Die Dorks haben bereits im Frühjahr ihr neues Album veröffentlicht, aber aus Gründen bin ich erst vor einigen Tagen dazu gekommen, es mir in Ruhe anzuhören. Ein tolles Album! Ich mag ja gerne Metal und Punk, und hier wird beides zu einer meisterlichen Mischung angerührt.

Musikalisch gefällt mir das sehr gut. Auf der inhaltlichen Ebene sehe ich gewisse Verbindungen zu einigen JR-Texten. Mein Lieblingstrack auf dem Album ist „Der Aufmarsch der lebenden Toten“. Der hat nicht wirklich was mit Zombies zu tun, sondern handelt eher von den vielen grauen Menschen, die zwar rein biologisch am Leben sind, aber seelisch nur noch dahinsiechen. Ist dem JR-Track „Braindead“ (auf dem neuen Album) nicht ganz unähnlich.

Zu dem Titeltrack „Die Maschine von morgen“ gibt es ein cooles Video bei YouTube.